Markt-Neuheit von HAZET

Neue, jetzt demontierbare VDE-Drehmoment-Schlüssel können wieder kalibriert werden

Auch VDE Drehmoment-Schlüssel unterliegen als hochpräzise Messinstrumente geforderten Prüfzyklen und müssen demnach regelmäßig wieder justiert und kalibriert werden. Bislang war das jedoch ein Problem: Weil man herkömmliche VDE Drehmoment-Schlüssel aufgrund Ihrer Ummantelung nicht einfach demontieren und später wieder zusammensetzen konnte, mussten die Werkzeuge in der Regel vom Anwender entsorgt und durch neue ersetzt werden. Eine nachhaltigere Lösung stellt jetzt der Remscheider Hersteller von Qualitäts-Handwerkzeugen und Werkstatteinrichtungen HAZET vor: Die neuen VDE Drehmoment-Schlüssel 5108 VDE (2-10 Nm) und 5109 VDE (5-25 Nm) mit 10 mm = 3/8“ Antrieb sind die einzigen VDE Drehmoment-Schlüssel, die sich nach Gebrauch wieder demontieren lassen und dadurch jetzt eine Justierung, eventuelle Reparatur, Re-Kalibrierung und Montage im HAZET Service-Center überhaupt erst möglich machen. Das gewährleistet eine lange Lebensdauer und schont nachhaltig die Umwelt.

Technische Daten:

Die Genauigkeit nach DIN EN ISO 6789:2003: beträgt ± 6% (5108 VDE) sowie ± 4% (5109 VDE) vom Skalenwert (in Betätigungsrichtung). Die feine Skalenteilung mit Nonius ist in Schritten von 0,2 Nm (5108 VDE) bzw. 0,5 Nm (5109 VDE) ausgelegt. 

Eine Verriegelung am Griff verhindert ungewolltes Verstellen des Einstellwertes. Die Arbeit mit den Schlüsseln ist einfach und sicher zugleich: Das Erreichen des eingestellten Drehmomentwertes wird dem Anwender sowohl haptisch (Kurzwegauslösung), als auch akustisch (Knickelement) signalisiert. Eine Rechts-/ Linksauslösung ist durch den Umsteck-Vierkant möglich, das bedeutet, dass dadurch das ein Anziehen mit dem eingestellten Drehmoment sowohl nach rechts als auch nach links innerhalb der angegebenen Toleranz möglich ist. Beide Drehmoment-Schlüssel sind VDE geprüft und erfüllen die hohen Prüfkriterien. Eine Verwendung von Steckschlüssel-Einsätzen anderer Hersteller ist ebenfalls möglich, sofern diese der Norm IEC60900:2012 bzw. DIN EN 60900 entsprechen. Neben den technischen Besonderheiten legten die Ingenieure bei der Entwicklung besonderes Augenmerk auf ein ansprechendes und zugleich funktionales Design, unter gleichzeitig strenger Einhaltung der erforderlichen Isolierfaktoren wie Materialstärke und Überlappungen. Geschmeidige Übergänge an allen Schalt- und Bewegungsteilen mit ergonomischem Griffdesign und klarer Kalibriernut machen die Schlüssel handsympathisch und sehr anwenderfreundlich. Eine einfache Bedienung und geringe Verletzungsgefahr durch ergonomische, funktionale Schaltelemente ohne überstehende Teile geben dem Anwender Sicherheit. Eine schwarze Griff-Farbe beugt vorschneller optischer Verschmutzung vor. Die schlanken Schlüssel sind 275 mm (5108 VDE) sowie 305 mm (5109 VDE) lang und 590 g (5108 VDE) bzw. 640 g (5109 VDE) schwer. Beide entsprechen den hohen Standards und sind komplett "Made in Germany" gefertigt. Weitere Informationen findet man im neuen HAZET Aktionsprospekt special worldwide 2016, im Internet unter www.hazet.de oder beim autorisierten Fachhändler.

Artikel vom 30.03.2016 aus der Kategorie: Werkstatt Quelle: HAZET

EMPFEHLUNGEN