Innenraumfilter schützt Ihre Gesundheit und das Klima

Geräuschlos und wenig beachtet tut ein kleines Bauteil in Ihrem Auto seinen Dienst: der Innenraumfilter. Er unterstützt die reibungslose Arbeit ihrer Klimaanlage und sorgt dadurch für ein gesundes Klima in Ihrem Fahrzeug. Er gewährleistet, dass frische Luft im Innenraum zirkuliert und sich alle Insassen wohlfühlen. Aber nur, wenn Sie ihn regelmäßig wechseln.

Was leisten Innenraumfilter?

Innenraumfilter reinigen die Luft im Fahrzeug von schädlichen Partikeln. Sie sind die erste Barriere gegen Schadstoffe, die in den Lüftungsstrom gelangen. Je nach Modell filtern sie Schmutz, Feinstaub, Stickoxide, Pilze, Bakterien, Rußpartikel, Mikroplastik und Pollen zuverlässig aus der Atemluft heraus. Manche Filter sind gar in der Lage, schlechte Gerüche zu hemmen und freie Allergene zu binden. 

Besonders Allergiker werden sich freuen, wenn sie im Auto vor Niesanfällen verschont bleiben, weil sie frische, gereinigte Luft bekommen. Und Vielfahrer behalten auch auf der Langstrecke einen klaren Kopf, weil sie frei atmen können. Damit ist der Innenraumfilter für den Komfort im Fahrzeug unverzichtbar. 

Zusätzlich sorgt ein Innenraumfilter für eine einwandfreie und wirtschaftliche Funktion der Klimaanlage. Denn die Partikel, die er fernhält, können die Anlage nicht mehr verstopfen. Wenn der Innenraumfilter zu alt ist und nicht mehr richtig funktioniert, verschlechtert sich der Wirkungsgrad der Klimaanlage.

Jährlicher Wechsel ist angeraten

Der Innenraumfilter ist ein Verschleißteil, wie jeder andere Filter auch. Im Laufe der Zeit setzt er sich mit den Rückständen der herausgefilterten Partikel, Pilze und Bakterien zu. Er wird unhygienisch und seine Filterleistung nimmt ab.

Das wiederum beeinträchtigt nicht nur das Klima im Innenraum, sondern auch die Klimaanlage. Sie wird stärker mit Mikropartikeln – und Mikroben – belastet, arbeitet nicht mehr so gut und schluckt überdies mehr Sprit. Das wiederum belastet Ihren Geldbeutel und das Erdklima.

Filterwechsel und Klimaanlagen-Check im Frühling 

Fachleute empfehlen deshalb, den Innenraumfilter jährlich zu wechseln. Es bietet sich an, diesen Wechsel vorzunehmen, wenn Sie Ihre Klimaanlage überprüfen lassen. Viele tun das im Frühling, weil die Klimaanlage im Winter kaum gebraucht wird und beim ersten Anschalten, wenn es warm wird, einen unangenehmen Geruch verströmt.

Der Wechsel im Frühling ist besonders sinnvoll, weil dann auch der Pollenflug am stärksten ist. Um ganz sicherzugehen, dass Filter und Klimaanlage zuverlässig ein Wohlfühlklima in Ihrem Auto schaffen, sollten Sie sich von Ihrer Fachwerkstatt beraten lassen. Diese wird auch gerne den Filterwechsel durchführen.

Drei Arten von Innenraumfiltern

Sind alle Innenraumfilter gleich? Nein, es gibt drei Arten von Filtern:

  • Standardpartikelfilter verwenden als Filter ein Vlies-Material. Sie filtern alle Bestandteile aus dem Lüftungsstrom, die größer als drei Mikrometer sind. Dazu gehören Staub-, Ruß- und Abriebpartikel, zum Beispiel Mikroplastik, sowie Pollen.
  • Aktivkohlefilter filtern zusätzlich noch üble Gerüche aus der Atemluft heraus und schützen die Insassen vor Abgasen und Ozon. Wenn Sie häufiger einmal an frisch gedüngten Feldern vorbeifahren, werden Sie für einen Geruchsfilter möglicherweise dankbar sein.
  • Biofunktionale Filter leisten all das, was Standardpartikel- und Aktivkohlefilter tun. Sie sind aber zusätzlich mit einer Polyphenol-Beschichtung ausgestattet. Diese verhindert, dass Schimmelpilze und Bakterien ins Auto gelangen können. Sie binden freie Allergene und sorgen für optimale Hygiene im Fahrzeug. Wegen ihrer antiallergenen und antimikrobiellen Schutzfunktion eignen sie sich besonders für Menschen, die anfällig für Krankheiten und Allergien sind, zum Beispiel Kinder und ältere Mitfahrer.

Sie haben also mehrere Optionen. Je nachdem, ob Sie Vielfahrer sind, Allergiker oder nur im Stadtverkehr unterwegs, finden Sie für Ihre Bedürfnisse das richtige Produkt.

Werkstatt berät und tauscht aus

Wenn Sie Ihr Auto dieses Frühjahr zum Checkup in der Werkstatt Ihres Vertrauens anmelden, sprechen Sie das Thema Innenraumfilterwechsel an. Sagen Sie der Fachwerkstatt auch Bescheid, ob Sie eine Klimaanlage im Auto haben. Die Werkstatt wird den passenden Filter für Sie finden und garantiert für einen korrekten Einbau. Damit sind Sie sicher, dass Ihr Filter einwandfrei funktioniert und zuverlässig über die gesamte Lebensdauer seine Arbeit tut.

Artikel vom 20.04.2021 aus der Kategorie: Wartung und Verschleiß Quelle: mein-autolexikon.de

EMPFEHLUNGEN